Schokolade und Regen und Meuterei

Es regnet und wie. Außerdem fress ich mich mit Schokolade voll und ich weiß, dass ich zu viel essen werde. Und dann gibts noch die Meuterei, in der zurzeit niemand was schreibt und ich das Gefühl hab, dass sich das jetzt auch nicht ändern wird. Was ne Meuterei ist? Zu faul zum Erklären, könnt ihr im SF nachlesen. Kurz: Jeder verdächtigt jeden und dann fliegt einer. Ist aber lustig. ^-^ Und ich hab meine Cam immer noch nicht aufgeladen, ich schäm mich. Dabei hab ich Ferien und diese dauern leider nurnoch 16 Tage. Naja. Laangeweile.

 

 

3 Kommentare 26.8.11 17:40, kommentieren

Werbung


Schöner Tag & wieder Nachteile

Heute gings mit meiner BF ins Schwimmbad. War echt erholsam, denn das Wasser war erfrischend kalt und man konnte sich schön entspannen. Das hört sich natürlich klasse an, aber beneidet mich bitte NICHT! Denn wenn ich euch das jetzt erzähle, wollt ihr mich NICHT beneiden. Erstmal hab ich sau Muskelkater, mir tut alles weh. 2. tut mein Knie noch weh und 3. jetzt tut auch noch meine Stirn weh. (beim Draudrücken) Ehrlich?! Das ist sowas von blöd!

 

Jetzt dürft ihr mich einmal beneiden: Ich hab nen total flauschig süßen Kater, der gerade in meinem Sitzsack liegt und total flauschig ist. Haha. ^-^ Ich wünschte, ich könnte grad nen Foto machen, aber meine Cam ist leer. Ich muss hier mal Fotos bloggen, ich fotografier nämlich eigentlich gerne, nur ich bin immer zu faul meine Cam aufzuladen, obwohl ich fast garnichts dabei machen muss. xD (langer Satz ftw. ^^)

7 Kommentare 22.8.11 22:57, kommentieren

Baden - das Beste gegen die Hitze! Wenn man alles richtig macht. ^^'

Heute ging's mit einer Freundin zu einem See und ich konnte meinen Ohren nicht trauen, dieser See sollte türkisblau sein! Okay, man hört schon öfters von solchen Seen, aber in so nem kleinen Kaff wie das war, in dem dieser See war? Erstmal war ich misstrauisch. Kann man wohl verstehen, oder? Also gings zu diesem See und ich konnte meinen Augen - diesmal den Augen, nicht den Ohren - trauen, als dieser See wirklich türkisblau war! Der See war richtig cool, da er eigentlich ziemlich klar war - wenn auch steinig. Steinig, diese Erfahrung musste ich auch machen, an meinem eigenen Leib. An diesem tollen - aber so wirklich tollen! - See gabs eine "Liane"(ich nenn sie mal so) mit der man sich von dem Ufer mit Erhöhung über den See schwingen lassen konnte und dann nach einer kleinen Weile fallen lassen konnte/musste. Nun ich habe mich dies mal getraut und es macht kurze Zeit später Platsch! Hört sich gut an, sieht im ersten Moment für meine Freundin & die Freundin von meiner Freundin(die auch dabei war) gut aus. Für mich ja eben auch, aber nur als ich geflogen bin. Tolles Gefühl, ehrlich! Aber dann machts platsch und auuu! Ich hab zu früh losgelassen, also knall ich mit den Knien aufs Kies und hol mir 'ne nette Schürfwunde zu. Das tat weh(und tut's immer noch). Aber hat Spaß gemacht, danach wollte ich nur nicht mehr. xD

 Außerdem hab ich mir dank der Sonnencreme, die nur 30 war, hab ich mir nen schönen Sonnenbrand auf der Schulter geholt. Blöd, dass ich nicht die 40er gefunden hab :/ Naja, geht auch wieder vorbei. (:

Außerdem hab ich - scheiß Neugier - im Internet gelesen, dass vor gut 2 Monaten in dem See ertrunken ist. Zum Glück hab ich das nicht vorher gelesen. O.o

 

Alles in allem ein schöner Tag. 

 

P.S: Außerdem les ich jetzt "Im Zauber der Sirenen" von Tricia Rayburn, finde ich bis jetzt sehr gut. ^^

 

PS²: Zu viele Außerdem's. ^^

3 Kommentare 21.8.11 23:26, kommentieren

Lesen - diesmal auf Englisch - "The Last Song" von Nicholas Sparks

 Der erste Abschnitt:

Prologue

 Ronnie

Staring out the bedroom window, Ronnie wondered whether Pastor Harris was already at the church. She assumed that he was, and as she watched the waves breaking over the beach, she questioned whether he was still able to notice the play of light as it streamed through the stained-glass window above him. Perhaps not - the window hat been installed more than a month ago, after all, and he was probably too preooccupied to notice anymore. Still she hoped that someone new in town had stumbled into the church this morning and experienced the same sense of wonder she'd had when she'd first seen the light flood the church on that cold day in November. And she hoped the visitor had taken some time to consider where the window had come from and to admire its beauty. 

 

Information zu dem Buch:

Das Buch ist in verschiedenen Perspektiven geschrieben, über jedem Kapitel steht ein Name, aus dessen Sicht das Kapitel geschrieben hat. Das macht das Ganze spannender und man erfährt so viel besser, wie die anderen sich fühlen. Interessant ist es, dass praktisch aber nicht in der Ich-Person erzählt wird, sondern in der 3.Person, also ein Außenstehender erzählt von der Sicht der entsprechenden Person. 

 Meine Meinung zu dem Buch:

Vor nen paar Jahren hätt' ich mich nie an ein englisches Buch getraut. Viel zu viele fremde Wörter, ich versteh doch eh nix. Dann kam meine Austauschschülerin mit ihrem Gastgeschenk, dem Buch "The Last Song" von Nicholas Sparks. Okay, dachte ich mir, probieren wirs mal aus. Ich kanns ja immer noch abbrechen, wenn ich garnichts verstehe. Bald finde ich mich in einer Geschichte von einem Mädchen, dass ihren Vater wieder sieht, nachdem sie jahrelang nicht mit ihm gesprochen hatte. Nun, wieso hat sie nicht mit ihm gesprochen? Aus dem einfachen Grund, dass sie dachte, dass ihr Vater ihre Mutter betrogen hatte. Aber das stimmte garnicht. Was war dann? Tja, selber lesen! Dann lernt das Mädchen, das übrigens Ronnie heißt, ihre große Liebe Will kennen und ihr Sommer wird viel besser als erwartet. Sie findet auch ein paar andere Freunde. Doch plötzlich als alles so perfekt scheint, passiert ein Unglück.  Etwas, dass alles verändern wird. Und ich hab ehrlich fast geweint. Das Buch wird da derbst traurig, meiner Meinung nach zumindest.

Wer also mal ein englisches Buch lesen möchte, aber nicht gleich total komplizierte Bücher in der Hand haben möchte, dem kann ich dieses Buch empfehlen. Ist zwar relativ schlicht und unkompliziert geschrieben, aber beschreibt immer gut alle Stimmungen der Personen und lässt einen von New York und North Carolina(mit tollen Stränden) träumen. *-*

 

Mein Buch ist total schlicht, hellblau. Also kein Cover. ^^

 

 

 

2 Kommentare 20.8.11 12:22, kommentieren

Ferien - die Zeit zum Entspannen

Das stimmt aber mal echt. Seit Ende Juli sind nun auch im späten BW Sommerferien und wir armen Schüler müssen erst wieder am 12.September die Schulbank drücken. Bis dahin heißt es faulenzen, chillen, mit Freunden abhängen und das Wetter genießen. Momentan sieht es noch nicht so gut mit dem Wetter aus. Regen, Wolken und so Zeug eben. Doch am Mittwoch solls hier auch 25°C werden. Da seh ich dann auch endlich meine Schwester + Familie wieder. Dazu gehört natürlich mein süßer Neffe und meine schnuckelige Nichte. :D

Außerdem hab ich seit kurzem endlich die Herr der Ringe-Extended hier rumfliegen(und nein, KEIN Blueray), die wird wohl auch bald angeschaut. (ja ich weiß, ich bin böse. Ich schau sie mir an, obwohl sie ab 16 ist und ich erst im März 16 werde ;D) Aber macht das nicht jeder? Hat nicht jeder schonmal nen Film angeschaut, der nicht für seine Altersgrenze geschaffen war? Wenn jetzt jemand nein sagt, dann lügt er entweder oder ist einfach nur verdammt vorbildlich. Dann fühl ich mich schlecht, weil ich nicht vorbidlich bin. Also die Leute bitte nicht posten, ja? Danke.

 

Und was gibt es sonst noch so berichten? Eigentlich nichts Großes, außer das es in den Ferien manchmal verdammt langweilig sein kann. Es gibt Tage, da wünsch ich mir die Schule her. Zum Glück sind die noch nicht da.  

 

Ich wünsche allen, die noch welche haben, erholsame Sommerferien und einen guten Start ins neue Schuljahr!

 

Außerdem würde ich mich über einen kleinen Kommentar freuen, oder auch einfach ne Rückmeldung, dass hier noch jemand mitliest. (:

7 Kommentare 15.8.11 23:30, kommentieren

Weiter gehts mit den Büchern

Ich habe Wolfsrudel vor etwas längerer Zeit fertiggestellt, aber Schluss ging es irgendwie am besten, da hat ich dann Zeit es in einem Rutsch fertigzulesen.. Ich fande das Buch okay. Nicht atemberaubend und auch nicht superschlecht. Jeder der sich für Bücher, die einen gewissen geschichtlichen Hintergrund besitzen, interessiert, kann es gerne lesen. Denn teils ist die Geschichte wahr.

 Mit Wilhelm Tell gehts voran, wenn auch nur schleppend. Mit der Sprache konnte ich mich langsam aber sicher zurechtfinden. Und jetzt versteh ich es auch einigermaßen. Aber für jeden, der sich mal mit dem Schiller beschäftigen will, kann ich es empfehlen, denn es ist jetzt nicht soo kompliziert geschrieben, denke ich. Klar, man muss sich erstmal mit der Sprache zurechtfinden, aber wenn man das geschafft hat, kann man den Zusammenhang verstehen, ohne alle 2 Minuten ins Glossar zu schauen.

 

Ich hatte letztes Wochenende eine Austauschschülerin aus Amerika. Es war eine tolle Zeit und sie hat mir auch ein Buch geschenkt. "The Last Song" von Nicholas Sparks. Natürlich auf Englisch. Yeah, ein englisches Buch, eine Herausforderung! Ich hab auch schon angefangen, es ist verständlich, wenns auch ne Herausforderung ist.

 

Übrigens geh ich entweder im Oktober 2011 oder Mai 2012 nach England an die Südküste. Für 10 Tage. (: Das ist von der Schule aus und das ist ein Angebot für alle 9.Klassen. Wir werden dort in Gastfamilien gehen und dann eben auch mal nach London. ^_^ Ich wollte schon immer mal nach England und kanns immer noch nicht glauben, dass das wahr sein soll. :D War denn schonmal jemand von euch an der Südküste oder generell in England? Ich bin schon total aufgeregt. 

1 Kommentar 17.7.11 15:46, kommentieren

Schulbücher - interessant oder Zeitverschwendung?

Jeder kennt sie, jeder liebt oder hasst sie: Schulbücher. Teilweise sind sie ein netter Zeitvertreib um den teils für manch einen langweiligen Deutschunterricht aufzupeppen.(für mich ist er nicht langweilig!)

Wir haben dieses Jahr 3 Schulbücher gelesen, bzw. sind am 3. dran: Der Richter und sein Henker von Friedrich Dürrenmatt, Hans und Heinz Kirch von Theodor Storm & Wilhelm Tell von Friedrich Schiller(das lesen wir gerade)

 

Ich will mal kurz meine Erfahrungen zu jedem Buch schreiben: 

Als Anfang des Jahres klar wurde, wir lesen 3 Bücher dieses Schuljahr, gabs lauter Stöhnen. (ich hab mich drauf gefreut, ich mag ja lesen ^_^) 

 Dann kam der Richter und sein Henker von Friedrich Dürrenmatt. Ich spar mir an dieser Stelle mal die Zusammenfassung, es ist ein Kriminalroman, für die, die ihn nicht kennen. Krimis sind ja eigentlich garnicht mein Fall, aber ich finde Dürrenmatt hat das damals sehr gut beschrieben, sodass ich mich gut in Bärlach und Tschanz, die zusammen in einem Mordfall ermitteln, hineinversetzen konnte. Das war auch mein Lieblingsbuch in der Schule dieses Jahr.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann kam neulich Hans und Heinz Kirch von Theodor Storm dazu, erster Schock: Wir müssen es gleich in einer Woche durchlesen, okay. Für mich kein Problem, hatte es innerhalb von ca. 2 1/2 Stunden durch. Diese Vater-Sohn-Beziehung ist einem schon unter die Haut gegangen, da der Sohn sich seinem Vater widersetzt hat und nicht Schiffer werden wollte(war für die damaligen Verhältnise ja schon ziemlich dreist), aber nun gut. Der Hans war eben ener, der seinen Willen durchsetzen will. Das Ende fand ich wirklich traurig. Alles in allem ein interessantes Buch, wenns auch nicht ganz meinen Geschmack trifft. 

 

 

 

 

 Das 3. und letzte Buch dieses Jahr. Wilhelm Tell von Friedrich Schiller. Erste Erkenntnis: Das Buch ist die ganze Zeit gereimt, ein Drama.(das Beides stört mich am wenigsten) Größter Schock: Ich muss fast jede Minute ins Glossar schauen, weil ichs nicht versteh. 3.Schock wir müssen 40 Seiten lesen bis Mittwoch und ich hab keine Lust dazu. D: 

 

 

 Die Bücher sind alle, meiner Meinug nach, ertragbar. Man kann es durchstehen, also alle, die eins oder vll. sogar alle davon noch vor sich haben, Kopf hoch! So schlimm sind sie garnicht. Eigentlich sind sie sogar noch interessant. (: 

 

Sorry für den weißen Rand um die Bilder, aber die hab ich von Amazon und der Rand ist da halt so. Hoffe, euch stört das nicht.  

 

1 Kommentar 3.7.11 12:28, kommentieren